Vita

Judith Bahr wuchs in einem musikalischen Elternhaus auf. Fasziniert von allem, was Klänge erzeugt,
fing sie im Kindesalter an, sich die ersten Töne auf dem Klavier und Grundkenntnisse im
Blockflötenspiel selbst anzueignen, bevor sie Unterricht bei Privatlehrern erhielt. Später wechselte
sie zur Querflöte bei Annette Klose-Schwarz. Schon nach wenigen Jahren konnte sie als Schülerin von
Paul Dahme an Dr. Hochs Konservatorium in Frankfurt/Main aufgenommen werden. Nach dem Abitur
studierte sie dort Querflöte und Instrumentalpädagogik bei Annegret Lucke. Weitere Lehrer, die sie
prägten waren Rolf Bissinger (Piccoloflöte und Kammermusik) und Kenji Kato (Klavier). Aufgrund ihrer
sehr guten Abschlussnoten wurde ihr das Bayreuth-Stipendium der Richard-Wagner-Stiftung
verliehen. Im Anschluss folgte die künstlerische Ausbildung bei Thaddeus Watson und Henner Eppel
an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt, die sie im Jahre 2001 wiederum mit
der Note „sehr gut“ abschloss.

Zur Ergänzung ihrer Ausbildung absolvierte die Künstlerin internationale Meisterkurse (Aurèle
Nicolet, Peter-Lukas Graf, Gaby Pas-van Riet, Moshe Epstein u.a.) und nutzt auch weiterhin diese
Möglichkeit.

Auftrittstermine MiP-Salonorchester:

Termine 2019:

Sonntag

28. April , 19. Mai

immer von 15.00-17.00 Uhr im Konzertpavillon
Dreieichpark Offenbach,Frankfurter Str./ Dreieichring

Auftrittstermine Trio Flagaux

Auftrittstermine Duo garbato

Termine 2017: